Mittendrin statt nur dabei: Kinder und Jugendliche stellen für das Stadtjubiläum beachtliche Projekte auf die Beine

Wie sehr sich Friedberge Kinder und Jugendliche mit ihrer Heimat identifizieren und aktiv in die Feierlichkeiten des Stadtjubiläums einbringen, beweisen zahlreiche anspruchsvolle und kreative Jubiläumsprojekte, die Jugendgruppen und Schulen zusammen mit Betreuern und Lehrkräften konzipiert haben und die sie im Laufe des Jahres mit viel Engagement in die Tat umsetzen.

Schülerroman des Staatlichen Gymnasiums Friedberg

Ein besonders ambitioniertes Projekt ist ein Friedberg-Roman, der von 30 Jugendlichen der elften Klasse des Staatlichen Gymnasiums Friedberg verfasst wird. Erzählt wird eine Geschichte, die die Friedberger Gegenwart mit der Zeit des Dreißigjährigen Krieges verschränkt.
Aktuell arbeiten die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Schreib- und Rechercheteams an der Ausformulierung ihres Romans und kümmern sich um Sponsorensuche, Pressekontakte, den Entwurf des Buchcovers und die Organisation von Lesungen. Der Roman wird in der Kids Edition des Schröck-Schmidt-Verlages im Herbst 2014 als Taschenbuch erscheinen und für 11,95 € im Buchhandel erhältlich sein.

Spendenlauf der Grundschule Friedberg-Süd

Am Freitag, 30.5.2014 findet ab 9 Uhr auf dem Gelände der Grundschule Friedberg-Süd ein Spendenlauf der Schüler statt. Ziel ist es, 750 km zu laufen – für jeden gelaufenen km spendet die Bäckerei Ihle einen Euro.
Der Erlös kommt dem neu gegründeten „Friedberger Bürgernetz“ der Sozialstation zugute.
Für den Lauf wird auf dem Schulgelände ein Rundkurs eingerichtet, auf dem nicht nur die Schüler, sondern auch Eltern und alle anderen, die helfen wollen, laufen können. Auch private Spenden sind willkommen.

„750 Gedichte" – ein gemeinsames Projekt der Theresia-Gerhardinger Grundschule, der Volksschule Stätzling und der Mittelschule Friedberg

Drei Schulen, je 250 Gedichte – das macht insgesamt 750 Gedichte zum Thema „Mein Friedberg“: geschrieben von den Schülern und mit direktem Bezug zu einem Ort in ihrer Heimat, der sie besonders inspiriert und der ihnen am Herzen liegt. Die Gedichte werden voraussichtlich gegen Ende des Schuljahres im Rahmen einer öffentlichen Aktion präsentiert und in einem Jubiläumsband veröffentlicht.

Kunstprojekt der Johann-Peter-Ring-Volksschule Ottmaring

Die sechs Klassen der Johann-Peter-Ring-Volksschule befassen sich mit Darstellungen Friedberger Bauwerke, die sie nach eigenem Geschmack mit allen denkbaren künstlerischen Mitteln bearbeiten und verfremden. Die besten Bilder jeder Klasse werden in einer Ausstellung in der Schule der Öffentlichkeit präsentiert.

Theaterprojekte der Konradin-Realschule

„Trotzdem ich2“ – so heißt das Choreographie-Theaterstück, das die Schüler der Konradin-Realschule anlässlich des Stadtjubiläums und des 50-jährigen Schuljubiläums im April 2014 auf die Bühne bringen. Das Stück behandelt einen Schultag, wobei die Inhalte der dargestellten Unterrichtsfächer auf historische und geographische Aspekte Friedbergs eingehen. Premiere ist am 2.4.2014, es folgen zwei weitere Aufführungen am 4.4., dem Tag des Schulfests.

Fotowettbewerb „Friedberg aus dem Blickwinkel der Jugend“

Ein Fotowettbewerb des Jugendzentrums gibt Friedberger Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, auf sich und ihre Sichtweisen der Stadt aufmerksam zu machen. Egal ob positiv oder kritisch - was zählt ist, dass das Bild eine Meinung transportiert, eine Position verdeutlicht und eine Aussage trifft.
Die Ausschreibung erfolgt gestaffelt nach den Altersgruppen bis 13, 14 bis 17 und 18 bis 25 Jahre.
Jeder Teilnehmer kann bis zu drei selbst fotografierte Bilder oder Collagen in Farbe oder Schwarz-Weiß einsenden. Eine Jury wählt die besten Bilder aus. Diese werden von 12. – 26. Oktober in der Archivgalerie ausgestellt und mit Sachpreisen prämiert.

Tanzfestival des Arbeitskreises Sport

Zum „Tanzfestival aller Schularten“ bittet der Arbeitskreis Sport am 7.5.2014 von 10 bis 14 Uhr in die
Stadthalle Friedberg. Eingeladen sind alle Tanzgruppen und tanzbegeisterte Schulklassen. Geboten werden Tanzvorführungen aller Altersstufen ohne Bewertung und frei von Leistungsdruck, Tanzstil (auch mit Handgerät) und Musikwahl sind frei. Der gemeinsame Spaß am Tanzen steht im Vordergrund.

Stadt Friedberg

Marienplatz 5
86316 Friedberg
Tel. 0821.60 02.0
info@friedberg.de

Die Veranstalter
Unsere Sponsoren: